Beschreibung zum Chicago Marathon

Startnummer Chicago, Stadt Chicago, Streckenplan Der Chicago-Marathon trägt offiziell den Namen Bank of America Chicago Marathon und gehört zu den größten Marathon-Veranstaltungen weltweit. Aufgrund seines extrem flachen Kurses und der Verpflichtung internationaler Spitzenläufer wurden hier bereits vier Weltrekorde gelaufen.

Die Teilnahme am Marathon in Chicago bedarf keiner Qualifikationszeit. Der offizielle Zielschluss ist nach sechseinhalb Stunden. Es gibt 2 Blöcke beim Start. Der Block für die „preferred starters“ mit einer Zeit im Korridor von 3:15 bis 3:45 und den Block für den weitaus größten Teil der Läufer, dem anschließenden „open seeded“-Bereiches.

Mit dem Startschuss setzten sich über 40.000 Läuferinnen und Läufer in Bewegung. Bei den ersten 5 km geht es zunächst in einer Schleife durch die Häuserschluchten Richtung Downtown. Gleich drei Mal ist dabei der Chicago River zu überqueren. Die metallenen Brückenbeläge sind zum Teil mit Teppich ausgelegt. Gerade von den Brücken bieten sich wunderbare Ausblicke auf die morgendliche Skyline mit Ihrem bunten Gemisch aus Hochhäusern. 15 km – hin und zurück – dauert der Ausflug in den Norden Chicagos durch Viertel mit so wohlklingenden Namen wie Old Town, Lincoln Park, Lakeview und Wrigleyville. Optisch hält sich die Attraktivität dieser Gegenden allerdings in Grenzen. Nach 20 km ist wieder die sehr viel interessantere Innenstadt erreicht. Ohne jegliche Höhenunterschiede wird deutlich, warum Chicago als eine der schnellsten Marathon-Strecken der Welt gilt. Bei km 38 erreicht der Läufer mit der Michigan Avenue jene Straße, die nördlich des Loop als „Magnificent Mile“, die noble Hauptgeschäftsstraße Chicagos zeigt. Ein letzter Schlenker führt wieder auf den Columbus Drive ins Ziel.

Der Marathon in Chicago zeichnet sich durch absolut ebene Strecken mit minimalen Steigungen aus. Der Kurs ist sternförmig angelegt und kehrt immer wieder in die Innenstadt zurück. Viele Jahre wurden auf diesem schnellen, abwechslungsreichen Stadtkurs Weltrekordzeiten gelaufen und die Zuschauerunterstützung ist schlichtweg grandios.

Marathon Reisen, Laufsport Reisen, Marathonlauf Chicago Das Rennen in Chicago gilt besonders bei Einsteigern als beliebt, weil die flache Stadtstrecke ohne Steigungen vergleichsweise einfach zu bewältigen ist. Wer Marathon-Großveranstaltungen mag, schnelle Strecken liebt und mitreißende Zuschauermassen erleben will, der sollte sich Chicago nicht entgehen lassen. Hinzu kommt eine hervorragende Organisation, die für das Startgeld einiges bietet. Und nicht zuletzt ist Chicago auch als Stadt durchaus eine Reise wert. An Sightseeing- und Shoppingmöglichkeiten ist wirklich für jeden etwas dabei, besonders für Kunstfans bietet der komplette Innenstadtbereich und der Millenniumpark Skulpturen und Kunstobjekte in Hülle und Fülle.

40.000 Startplätze werden vergeben. Wer zuerst kommt, läuft zuerst. Gern helfen wir bei der Anmeldung zum Chicago-Marathon und suchen den preiswertesten Flug und das Hotel in guter Stadtlage für die Reise.

Startnummer Chicago Marathon

Stand: 14.09.2017